Donnerstag, 2. März 2017

Es gibt viele von uns !

Es ist unglaublich....Nach der Veröffentlichung meines ersten Blog-Eintrags gestern erhielt ich eine kleine Flut von Nachrichten...und bin komplett überwältigt.
Es war nämlich wirklich keine leichte Entscheidung, so ganz öffentlich einen Seelen-Striptease hinzulegen...aber wie es aussieht, war das genau richtig so. Und ich betreibe in Zukunft quasi Burlesque mit meinem Innenleben !

Wir sind nicht alleine. Es gibt viele von uns ! Glückliche, zufriedene, starke, lustige, schüchterne, verwirrte...und ganz fabelhafte Damen; sogar welche, die sich selbstbewußt als „komische alte Schachtel“ bezeichnen...und da zähle ich mich selbst mit größtem Vergnügen dazu !

Ein Anschreiben hat mich besonders berührt...so kess und pointiert geschrieben, daß ich es gerne mit Euch teilen möchte :

Einen wundervollen guten Tag erstmal.

Liebes Frollein,

ich muss gerade immer noch schmunzeln, weil mich die Anzeige zu deinem Blog gerade heute erreicht. Kurz nachdem ich eine unpersönliche Dating-App, mit samt meiner Hoffnung vom Handy verbannt habe. 

Zu aller erste möchte ich vor dir meinen Hut ziehen. Neben einer ordentlichen Portion an Offenheit und Stärke, beweist du damit auch Mut, diesem pikanten Thema die Stirn zu bieten. 
Mein Schmunzeln wurzelt aber auch in der Tatsache, dass auch ich nun schon seit 8 Jahren Single bin. Und darin, dass auch eine liebe Freundin von mir bereits eine Durststrecke diesen Ausmaßes "genießen" durfte.

Den Lichtblick, den ich mit dir teilen möchte ist, dass sie nun seit 5 Jahren verheiratet ist und ein Kind hat. 

Ich erkenne mich in deinen Zeilen sehr gut wieder und kann dich nur darin bestätigen, was du vermutlich ohnehin schon weißt:

Ob jemand wählerisch ist, liegt im Auge des Betrachters bzw. in dessen Vorstellung und Maßstäben. 

Betrachtet man die meisten Beziehungen, die wie frische Krokusse aus den Ritzen zu schießen scheinen, merkt man schnell, dass diese sich gesellschaftlich korrekt lieben. 
Sie dümpeln in einer Liaison aus Oberflächlichkeit und bequemer Leichtigkeit, die früher oder später in einer tran-ähnlichen Zähheit enden. In der ist dann kein Platz mehr für Scham, Respekt und Sexappeal. Hauptsache, man ist halt nicht allein. Damit man sich eben nicht den unangenehmen Fragen und kritischen Blicken aussetzen muss, frettet man - oft unglücklich - vor sich hin. 

Kurz und knackig:
Es ist das Privileg einer Frau, das Beste für sich zu beanspruchen. Und wenn das gerade nicht im Sortiment ist, ist es auch wert darauf zu warten und sich die Zeit mit Tee, Tagträumen und anderen schönen Sachen zu vertreiben. 

Ich für meinen Teil sehne mich auch ab und an nach einer ungezügelten Vögelei. (Verzeih den Ausdruck) Aber etwas in mir hält mich davon ab, weil ich mehr will als als bloßer Befriedigungsgegenstand unter, über oder irgendwo zwischen einem beliebigen Mann zu quetschen. 

Meine Liebe, ich denke wir brauchen Tiefe. Und das kann uns die Gesellschaft derzeit nicht so einfach liefern. Kein Wunder, bei dem Tempo was die derzeit drauf hat. Trotzdem stellen sich mir immer wieder Fragen wie, "Warum fällt es anderen scheinbar so leicht in langjährigen, glücklichen Beziehungen zu leben?", "Bin ich schlichtweg in der falschen Epoche "auf der Suche"?", "Wo bleibt dieser Amor, wenn man ihn braucht?", "Bin ich zu stark, zu selbstbewusst, zu unabhängig?"

Letzten Endes steh ich da mit einem Korb voller unbeantworteter Fragen und bin dabei überglücklich, nicht mehr allein damit zu sein. 

Ist das nicht der beste erste Leserbrief, den man sich als Blog-Autor vorstellen kann ? In diesen wenigen Zeilen steckt so viel Cleverness, Fröhlichkeit und Weisheit, daß ich schreien könnte....

Wir lassen das jetzt einfach mal auf uns wirken....und ich kümmere mich nun um das erste Interview, das ich heute morgen schon im virtuellen Briefkasten hatte. Freut Euch auf ehrliche und liebenswürdige Antworten auf meine knallharten Fragen von einem reizendem Frollein.

Außerdem schreibe ich bereits an meinem zweiten Blog-Eintrag mit dem verheißungsvollen Titel „ Geheimes Single-Verhalten im Prenzlauer Berg“

Gibt es Themen, die Euch besonders interessieren ? Ich freue mich sehr über Vorschläge und Anregungen !

Meinen Blog findet Ihr übrigens auch bei Facebook unter dem gleichen Namen !




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen